Hans Ehlens verstorben

Das Kölner Urgestein Hans Ehlens ist am 17.05.2022 im Alter von 86 Jahren verstorben, er war stets ein Streiter für den Gewichtheber Sport und hat seine Ehrenämter immer mit Engagement, Ehrgeiz und Herzblut ausgeübt. So bekleidete Hans Ehlens von 1974 -1984 die Funktionen des Landesjugendwarts vom GV NRW, von 1962 -1982 Vereinstrainer vom Kölner AC, von 1970 -1995 Landestrainer im GV NRW, von 1981 -2002 Präsident vom GV NRW und von 1991 -2011 Masters-Referent vom BVDG. Neben diesen Tätigkeiten war er von 1976 -1994 auch noch Juniorentrainer für den BVDG und von 1978 – 1984 Bundesstützpunkttrainer in Duisburg, als Lehrbeauftragter für Gewichtheben und Krafttraining an der Trainerakademie von Köln war er von 1978 -1990 auch maßgeblich an der Ausbildung vieler Trainer beteiligt. Als Autor und Mitautor von Fachbüchern und der Veröffentlichung vieler Berichte und Artikel über Gewichtheben, Trainings und Krafttrainingsmaßnahmen machte sich Hans Ehlens in der Fachwelt einen Namen. Auch seine Erfolge als Trainer sollten nicht vergessen werden, so hat er neben seinen erfolgreichsten Athleten Manfred Nerlinger und Martin Zawieja, die er nicht nur als BVDG Trainer, sondern auch als Heimtrainer betreute, mit z.B. Peter Hesse, Reinhard Klein oder Thomas Friedhoff weitere seiner Athleten zu Deutschen Meisterehren geführt. Nach Beendigung seiner BVDG Tätigkeiten widmete er sich verstärkt dem Masters Sport, in der Überzeugung, dass der Masters Sport durch entsprechende Motivationsmittel eines der besten Mittel ist, um Vereinsmitarbeiter bei der Stange zu halten und so unseren Sport zu beleben.  So konnte er mit der Unterstützung von z. B. Heinz Kuhn, Rudi Seidel, Gerhard Sturm oder Kurt A. Rosenberger, die seine Überzeugung teilten, einen Sportbereich im BVDG stärken der heute zu den besten der Welt zählt. Auch als Masters Sportler hat Hans Ehlens einige Erfolge aufzuweisen, neben vielen Landes, Deutschen, Europa und Weltmeister Titeln erzielte er auch weit mehr als einhundert deutsche Rekorde ebenso wie zahlreiche Europa und Weltrekorde. Aufgrund seiner vielen Erfolge im sportlichen, wie im funktionellen Bereich wurde Hans Ehlens auch mit den verschiedensten Ehrungen ausgezeichnet, er selbst zählte neben der NRW Sportplakette die goldene Ehrennadel und die Ehrenmitgliedschaft des BVDG, sowie die zweimalige Aufnahme in die „Hall of Farne“ der IWF Master, einmal für sportliche Leistung, wie auch für Leistungen zur Weiterentwicklung des Mastersports, zu den wertvollsten.

Wir trauen um einen Mann aus unseren Reihen der viel für uns und unseren Sport in Deutschland und der Welt getan hat. Die Masterfamilie des BVDG und seine Weggefährten fühlen mit seiner Familie und gedenken eines großen unserer Sportart.

Mögest du in Frieden ruhen!

Bernd Wenzel

Masters Referent NRW

Trauer um Otto Schumann